Sonntag, 10. Januar 2010

Crazy lazy Daisy! / MyWorld
















All media were reporting on a blizzard (named "Daisy") supposed to rage over Germany on the weekend. I was even contemplating on which alcoholic beverage would serve best to survive this dreadful snowstorm.
But in most parts of Germany, it was just a normal cold winter weekend with some snow. Only in the east and especially the northeast parts of Germany we had some of the anticipated "chaos". 

Was war das für ein Rauschen im Medien-Dschun-Gel!
Tief Daisy kommt! Schneesturm und Schneechaos waren für Doitschland angesagt!
Und was haben wir in Mainz davon gehabt?
Fast garnichts! O.k., etwas stärkerer Wind, etwas Schneefall, hellgraue, dichte Wolkendecke.
Also ganz normales Winterwetter!

Hier also mein Erlebnisbericht von einem normal-kalten Winterwochenende in Mainz!

Am Freitag um die Mittagszeit bin ich durch die Mainzer Innenstadt zum Markt, relativ wenig los.
Auf dem Markt habe ich um kurz vor 14 Uhr zusammen mit einem anderen Kaufwilligen auf die Rückkehr des "Eiermanns" gewartet und dabei seinen Hahn und die Häuser am Dom mal wieder fotografiert.
Und die Batterien von Heizstrahlern vor den Marktständen bestaunt!


























































Auf dem Rückweg stellte sich mir beim Passieren eines Geschäftes eine entscheidende Frage! Was sollte ich mir zum Trinken mitnehmen, um die angekündigten, fürchterlichen Schneeverwehungen am Wochenende zu überstehen? Absinth, Viagra Blue, oder doch lieber einen guten Grappa?
Doch davon demnächst mehr in einem Beitrag hier!

Nachts habe ich doch tatsächlich bis um 2 Uhr auf den Beginn des Schneesturms mit  "heftigem" Schneefall gewartet. War nichts!
Am Morgen des Samstag habe ich dann etwa 2 cm neu gefallenen Schnees auf meinem Autodach vorgefunden.
Und es war es eine wahre Freude, die dreispurige Autobahn A66 zwischen Wiesbaden und Frankfurt zu befahren, fast leer!
Da haben wir im Rhein-Main-Gebiet wohl Glück gehabt!

Und eine grandios losgetretene Medienhysterie beobachten können. Mit den Attributen: "heftig, dramatisch, Chaos, Katastrophe, fürchterlich, lahmlegen, ..... "
Die zweite medienerzeugte Hysterie nach der Schweinegrippe! 
Das (Er-)Leben findet heute anscheinend nur noch medienvermittelt statt. Wir bekommen medienvermittelt gesagt, wie die Welt und unser Erleben dieser Welt zu sein hat! Nicht nur beim Wetter! 


Mein Tipp: wer kann, Fernsehkonsum einschränken, dafür Augen auf und jahreszeitgemäßes Verhalten, raus in die Landschaft um eigene Erlebnisse zu sammeln.
Wird es demnächst – ähnlich den Spamblockern bei den Emails  – Chaos- bzw. Katastrophenwarnungsblocker für das digitale Fernsehen geben?

Siehe auch den Beitrag "Tief Daisy - oder haben wir alle einen an der Klatsche" im Blog "Trotz alledem".

Daß das Sturmtief Daisy allerdings für massive Verkehrsbehinderungen sorgen konnte, haben insbesondere wohl die Menschen im Nordosten von Deutschland erfahren. Siehe diesen Bericht: Tief Daisy: Katastrophenalarm im Nordosten – Dörfer von Außenwelt abgeschnitten 
Eine kritische Aufarbeitung der von den Medien vermittelten Chaos-Szenarien findet sich u.a. im Blog des Medienjournalisten Stefan Niggemeier.


MyWorld Tuesday 

Kommentare:

Horst Welke / pb press hat gesagt…

jetzt habe ich meine 20 flaschen schnaps umsonst gekauft...;)

dachte ich werde eingeschneit.

Lianne hat gesagt…

interesting shots!

leethroughthelens.blogspot.com