Montag, 1. Juni 2009

Pfingstsonntag im Rheingau


Schon seit vielen Jahren ist der Pfingstsonntag für mich und viele andere eine Art Jour fix im Rheingau. Dann geht es in das Weingut Geromont an der Hauptstrasse in Oestrich-Winkel.


Dort spielt im schönen Innenhof die Band "Spoof" Lieder der 60er Jahre. Spoof, das sind drei Leute, die sich schon ewig kennen und die sich seit vielen Jahren musikalisch nur nur zweimal im Jahr zu Proben treffen. Die erste Probe ist nicht öffentlich, und die zweite dann öffentlich am Pfingstsonntag! ;-)


Wie ich gestern hörte war das nun bereits das 23. Mal, daß sie dort spielten. Der ein oder andere mag den Edu Jung kennen, der in den verschiedensten Formationen im Rheingau (u.A. der "Beat Box") singt und den Bass spielt. Wolfram Güntel an der Gitarre und Dr. Kurt Schubert am Schlagzeug

Hier nun ein paar Eindrücke vom gestrigen Treiben im Weingut Geromont in Winkel:

Neben dem guten Wein gab es auch einige Kleingkeiten zum Essen, u.A. den leckeren Spundekäs. Wir haben uns gemeinsam über den Teller hergemacht und gleich darauf einen zweiten bestellt!


Jedes Jahr die gleiche Erfahrung: je später der Abend und je höher der Alkoholspiegel, desto eingespielter, lockerer und "besser" werden die Musiker. Und natürlich wirkt sich der Konsum des Rheingauer Rieslings auch auf die anwesenden Gäste aus. Die Lieder werden rockiger/fetziger und meist ab 21 Uhr abends wird auf der Tanzfläche vor den Musikern wild das Tanzbein geschwungen.

Und wie klingt sowas nun? Am besten mal hier reinhören für Poison Ivy und One after 909! (Das Quicktime Modul ist zum Abspielen erforderlich, gibt es kostenfrei bei www.apple.com, auch für PC's).

Dieses Jahr hat es mal nicht geregnet, aber selbst Regen kann dieser Veranstaltung und der Tanzwut zu später Stunde nichts ausmachen! Die Forderung nach weiteren Zugaben nach 23 Uhr mußte Edu Jung abschlägig bescheiden, erstens war es mit Rücksicht auf die Nachbarn nun wirklich zu spät und zweitens konnte Edu seine Stimme nicht noch weiterhin mit "immer mehr" Rheingauer Riesling ölen. Und der Schlagzeuger hatte schon 'ne Stunde vorher über einen zittrigen rechten Arm geklagt. Die alten Herren halt ;-)

Hier gab ein ehemaliger Mitmusiker noch ein Liedchen zum Besten:

Remember, walking in the sa-a-and ....., remember, the night was so exi-i-ting, remember, with your smile invi-i-ting..., remember, ...


Soweit so gut. Erinnerung hin und her! Aber wenn das so weitergeht, besteht ernsthaft die Möglichkeit, daß in ein paar Jahren die gesamte Veranstaltung geschlossen ins Altersheim einrückt. ;-)
Deswegen nächstes Jahr: junge Leute, so ihr Wein und die alten Lieder der Sixties liebt, kommt doch vermehrt am Pfingstsonntag Nachmittag und Abend ins Weingut Geromont in Oestrich-Winkel!

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

Hi, schöne Fotos, aber die sind nicht von 2016. Und um 23 Uhr hat auch schon lange keiner mehr gespielt. Aber schön ist es trotzdem jedesmal, das kann man auch so immer schreiben. ;)

Unknown hat gesagt…

Oh...